Im Norden

Friesdorf

Auf dem zentral in Friesdorf gelegenen Klufterplatz spielt sich, besonders im Sommer, ein reges Stadtteilleben ab. Beliebt und durch eine Initiative der Bürger Friesdorfs vor der Schließung bewahrt, ist das Freibad – „Friesi“ genannt. Sehenswert ist, neben dem reizvoll restaurierten Turmhaus, der Klufterhof, etwas südlich des Ortsszentrums gelegen.

Am südlichen Ende von Friesdorf angrenzend an die Innenstadt befanden sich auch noch historische Produktionsanlagen eines bekannten Bonner Gummibärchenherstellers. Traditionell werden dort jedes Jahr im Oktober Eicheln und Kastanien gegen Süßes aufgewogen.

Hochkreuz

Plittersdorf

Grund zum Aufatmen hatte der Plittersdorfer Anfang der 1990er als der Umzug der Regierungsbehörden nach Berlin beschlossene Sache war. Die amerikanische Siedlung und die dort gelegene Israelische Botschaft erforderten in der Vergangenheit eine hohe Polizeipräsenz mit allen verbundenen Unannehmlichkeiten.

Am Rheinufer von Plittersdorf befindet sich die Gaststätte Schaumburger Hof. Hier saßen schon Ludwig van Beethoven und Heinrich Heine bei einem kühlen Bier oder einem Glas Wein. Besonders sehenswert ist die großzügige Rheinpromenade vom Rheinauepark bis zum Hotel Dreesen in Rüngsdorf.